• Frank Armbruster

Über mich

Geboren am Fuß der Schwäbischen Alb zog es mich schon als Kind zur Musik. Ich lernte früh Gitarre, später kam Klavier dazu. Dem Studium an der HMdK Stuttgart mit Abschluss als Diplom-Musikpädagoge folgte ein künstlerisches Aufbaustudium an der Musikhochschule Trossingen. Mit dem Gitarrenduo „Duo Favori“ gewann ich Preise bei internationalen Wettbewerben und konzertierte über 25 Jahre im In-und Ausland. Beim Label TACET spielte ich insgesamt fünf CD-Produktionen ein.

Schon seit meinem Studium verfasse ich Rezensionen und Texte über Musik und angrenzende Themen für verschiedene Zeitungen und Publikationen.

Das Erkennen meiner eigenen Hochsensibilität war ein Aha-Erlebnis, das mir half, meine eigene Biografie aus einer anderen Perspektive zu betrachten und schließlich eine Ausbildung als Coach mit Schwerpunkt Hochsensibilität und Hochbegabung an der OpenMind Akademie zu absolvieren. Dazu kamen diverse Weiterbildungen, etwa in „Lösungsorientierter Kurzzeitherapie“ nach Steve de Shazer, in Mentalem Training sowie eine intensive Auseinandersetzung mit Körperarbeit und Körpertherapien (Feldenkrais, Bioenergetik, Autogenes Training, Alexandertechnik). Ich bin Mitglied im Informations- und Forschungsverbund Hochsensibilität e.V. und bilde mich regelmäßig weiter.

Die belastenden wie die beglückenden Aspekte des Musikerdaseins kenne ich aus eigener Erfahrung. Die Euphorie nach gelungenen Auftritten, die Begeisterung durch die Beschäftigung mit Musik, aber auch das Lampenfieber, die Auftrittsangst, die Selbstzweifel („Habe ich genug geübt?“).

Musiker wissen, wovon ich spreche.

Als Coach bringe ich diese Erfahrungen in die Arbeit mit Klienten ein. Ich kann sehr gut zuhören, Empathie und Offenheit gehören ebenso zu meinen Stärken wie Humor, mit dem vieles leichter geht.